Christoph Strasser

Christoph Strasser Ultracycling

Als mehrfacher Race Across America Gewinner bricht Christoph alle Rekorde. Der Extremsportler zeigt damit, dass nicht nur ältere, erfahrene Athleten im Langstreckenradsport erfolgreich sein können, sondern auch junge, motivierte Radfahrer. Wir sind stolz darauf, dass wir Christoph bei seiner Karriere begleiten dürfen und werden ihm natürlich auch bei seinen nächsten spannenden Wettkämpfen als Ausstatter treu zur Seite stehen.

Steckbrief

Steckbrief

Geboren
1982 in Kraubath/Österreich

Disziplin
Ultracycling

Sportliche Erfolge

Sportliche Erfolge
24h Road Weltrekord 2015

1. Platz Race Across America 2011, 2013, 2014 und 2017

1. Platz Race Around Austria 2014, 2015 und 2016

24h-Weltmeister im Einzelzeitfahren 2016

Weltrekord Trans-Australia Sydney-Perth 2017

Christoph, erzähle kurz, wie du zum Radsport gekommen bist ...

Als Hobby-Mountainbiker und Fussballspieler bin ich über die Medien auf das Race Across America aufmerksam geworden und wollte von da an meinen Bubentraum – einmal daran teilzunehmen - verwirklichen. Nach einigen Jahren auf der Uni habe ich immer mehr „kleine“ Erfolge geschafft und konnte die ersten Podiumsplatzierungen einfahren sowie zwei 24-Stunden-Radrennen gewinnen. Von da an setzte ich alles auf eine Karte und betrieb das Radfahren professionell. Da gab es keine Sicherheiten, wenig Sponsoren aber viel Zeit zum Trainieren. Nach meiner ersten Teilnahme am RAAM, wo ich 2009 krankheitsbedingt aufgeben musste, war schnell klar, dass ich nochmals starten werde. Nach dem folgenden, sensationellen Sieg entschied ich mich längerfristig dem Sport treu zu bleiben und setzte mir immer neue und herausfordernde Ziele.

Was sind deine Ziele?
Im Sport und im Leben?

Mein Lebensziel war und ist es, mein Hobby zum Beruf zu machen und davon zu leben, was ich so gerne mache: lang und weit Rad fahren! In meinen Vorträgen versuche ich dann diese Begeisterung weiterzugeben und die Zuseher zu motivieren, sich eigene Ziele zu setzen und an sich zu arbeien. Nur wer ein Ziel vor Augen hat und weiß wohin die Reise geht, wird langfristig glücklich sein.

Was waren für dich persönlich deine größten Erfolge?

Das war ganz klar der dritte Sieg beim Race Across America. Aber nicht wegen des Streckenrekordes von 7d:15:56min, sondern weil ich ohne direkten Konkurrenzdruck bis zur Ziellinie mein absolut Bestes gegeben habe.

Was ist deine Lieblingsregion zum Radfahren?

Definitv nicht USA – viel zu viel Verkehr und sehr heiß. Aber zuhause in der Steiermark gibt es sehr schöne Regionen. Wobei ich auch das eine oder andere Trainingslager in Spanien sehr genieße.

Was tust du gerne, wenn du gerade nicht auf dem Rad sitzt?

Am liebsten essen! Wenn ich dann satt bin, was oft länger dauern kann, lese ich gerne, entspanne und verbringe Zeit mit Freunden.

Was bedeutet owayo für dich?

Die Leute bei owayo sind für mich mehr als ein „normaler Sponsor“, sondern treue Wegbegleiter. Seit vielen Jahren wird mir jeder Sonderwunsch erfüllt, wir treffen uns regelmäßig, organisieren jedes zweite Jahr einen Vortrag in Regensburg, ich darf bei der Entwicklung neuer Produkte helfen und bekomme auch in schweren Stunden Unterstützung – dort, wo andere Sponsoren oft schweigen. Ich merke, dass ich als Mensch wertgeschätzt werde und nicht nur als Werbefigur oder Lieferant interessanter Stories.

Was ist dein Lieblingsprodukt / deine Lieblingsprodukte von owayo und warum?

Am besten finde ich ganz klar die Soft-Shell-Jacken, die mein Betreuerteam auch immer als einheitliches Outfit erhält. Super bequem, hochwertig und mit individualisierten Namen!

feedbackStarfeedbackStarfeedbackStarfeedbackStarfeedbackStar
www.owayo.de ist durchschnittlich mit 4.9 von 5 Sternen ausgezeichnet, auf Grundlage von 6321 eKomi-Kundenbewertungen