Mitgliederwerbung für Vereine

Ideen & Strategie, wie Sie neue Mitglieder für Ihren Sportverein gewinnen

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit der richtigen Strategie effektiv Mitglieder gewinnen und geben Ideen für eine aktive Umsetzung der Mitgliederwerbung. Denn ein Verein lebt durch seine Mitglieder. Mitgliederwerbung ist nicht nur für neue Vereine essenziell, auch für Traditionsvereine sind nachkommende Mitglieder wichtig für das Bestehen und das weitere Wachstum.

Vereinsmitglieder im Training

Mitglieder kommen und gehen. Problematisch wird es dann, wenn mehr Mitglieder den Verein verlassen als neue Mitglieder nachkommen.
Mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung für die richtige Strategie und unseren zwölf Ideen zur Mitgliederwerbung helfen wir Ihnen, erfolgreich neue Mitglieder für Ihren Sportverein anzuwerben.

Die richtige Strategie zur Mitgliedergewinnung für Ihren Verein

Bevor Sie mit der aktiven Mitgliederwerbung beginnen, sollten Sie sich unter anderem fragen, welche Mitglieder Sie genau suchen und was Ihren Verein überzeugend macht. Eine gut durchdachte Strategie hilft Ihnen, zeitnah und im Rahmen des Budgets erfolgreich neue Mitglieder zu gewinnen.

Gruppe entwickelt Strategie zur Mitgliedergewinnung
Eine gut durchdachte Strategie hilft bei der Mitgliedergewinnung enorm.

Doch wie entwickelt man so eine Strategie? Beantworten Sie dafür einfach die folgenden acht Fragen:

Frage #1: Wie lautet die Marketing-Strategie des Vereins?

Für die Mitgliederwerbung sollten Sie wissen, wer die Zielgruppe des Vereins ist, welche USPs (= Alleinstellungsmerkmale) festgelegt sind und welches Image der Verein transportieren möchte. Wenn Ihr Verein noch keine Marketing-Strategie hat oder Sie noch Fragen zu genannten Punkten haben, hilft Ihnen unser Artikel „Vereinsmarketing: Infos, Tipps & Ideen“ weiter.

Frage #2: Sollen passive oder aktive Mitglieder geworben werden?

Aktive Mitglieder nehmen am Sportangebot teil und unterstützen Ihre Mannschaften. Sie nehmen dadurch aber auch Ressourcen wie Sportgeräte, Trainer oder Trikots in Anspruch. Passive Mitglieder hingegen unterstützen den Verein hauptsächlich finanziell durch Mitgliedsbeiträge, tragen aber in der Regel nichts zur Weiterentwicklung des Vereins bei.

Anzeige

Frage #3: Sollen junge Leute, Erwachsene oder ganze Familien geworben werden?

Diese Frage ist wichtig zu beantworten, damit Sie Ihre Werbemaßnahmen perfekt auf Ihre potenziellen Neumitglieder abstimmen können. Achten Sie darauf, dass Sie bei Bambinis vor allem die Eltern überzeugen müssen.

Frage #4: Wie viel Budget ist vorhanden?

Manche Maßnahmen zur Mitgliedergewinnung kosten Geld. Klären Sie im Verein rechtzeitig ab, wie viel Budget Ihnen zur Verfügung steht. So wissen Sie beim Erstellen der Strategie genau, welche Maßnahmen möglich sind.

Frage #5: Wer übernimmt die Mitgliederwerbung?

Legen Sie genau fest, wer für die Mitgliederwerbung verantwortlich ist. Nur so wird effektiv daran gearbeitet. Am besten Sie bestimmen eine kleine Gruppe, die gemeinsam für die Mitgliedergewinnung zuständig ist. Klären Sie außerdem, ob die Gruppe nur für eine bestimmte Zeit die Aufgabe übernimmt oder dauerhaft. Einige Vereine bestimmen dafür einen Beauftragten für Mitgliedergewinnung, der die Arbeitsgruppen leitet und zusammenstellt.

Frage #6: Welche Mannschaften benötigen dringend neue Mitglieder?

Ist das Budget oder der zeitliche Rahmen begrenzt, sollten Sie priorisieren und sich vor allem auf Mannschaften konzentrieren, die sehr dringend neue Mitglieder suchen.

Frage #7: Was unternehmen andere Vereine zur Mitgliedergewinnung?

Spicken Sie bei anderen Vereinen, die erfolgreich Mitglieder werben. Sie liefern gute Ideen und Anreize, wie auch Sie neue Mitglieder anwerben können.

Frage #8: Warum treten keine Neumitglieder ein?

Mitgliederwerbung ist nur dann erfolgreich, wenn innerhalb des Vereins alles beim Rechten ist. Befragen Sie dazu zum Beispiel bestehende Mitglieder, was sie gut und schlecht finden. Liegt es am Ende ausschließlich an der fehlenden Bekanntheit, können Sie mit der Mitgliederwerbung starten.

Ideen zur Mitgliederwerbung im Sportverein

Haben Sie eine Strategie zur Mitgliedergewinnung festgelegt, können Sie sich an die passenden Werbemaßnahmen machen. Wir zeigen Ihnen zunächst, welche Möglichkeiten es zur Mitgliederwerbung innerhalb des Vereins gibt.

Schnuppertage oder -kurse

Ist jemand auf der Suche nach einer passenden Sportart oder Mannschaft, möchte er zuvor wissen ob der Verein zu ihm passt. Oder aber er ist sich noch gar nicht sicher, welche Sportart die richtige für ihn ist.

In einem Schnuppertraining können Sie ihn vom Verein überzeugen und der Interessent lernt den Verein und die Sportart besser kennen. An einem ganzen Schnuppertag können mehrere Sportarten ausprobiert werden.

Tipp: Bewerben Sie Ihre Schnupperkurse oder -tage aktiv. Dadurch erreichen Sie auch Personen, die vielleicht noch gar nicht darüber nachgedacht haben, in einen Verein einzutreten.

Schnupper-Tennis-Training zur Mitgliedergewinnung
Ein Schnuppertraining motiviert dazu, eine Mitgliedschaft abzuschließen.

Vor allem Schnuppertage werden oft ausschließlich für Kinder angeboten. Bieten Sie auch Erwachsenen die Möglichkeit, Ihren Verein kennenzulernen.

Die Abteilung Tennis des Sportvereins Aachen bietet zum Beispiel ein Schnuppertraining extra für Kinder und Erwachsene an.

Beispiel für Schnuppertraining auf Website
Screenshot der Vereinswebsite des Sportvereins Aachen.

Veranstaltungen

Sie möchten Ihren Verein bekannter machen? Dann veranstalten Sie einen Tag der offenen Tür, ein Grillfest oder ein großes Turnier. Innerhalb der Veranstaltung können Sie natürlich auch Schnupperkurse anbieten.

Grillfest zur Mitgliedergewinnung
Durch eine Veranstaltung können Sie den Verein vorstellen und auf sich aufmerksam machen.

Damit Sie auch reichlich Besucher erhalten, sollten Sie auf jeden Fall genug Werbung für die Veranstaltung machen. Dazu können Sie

  • die Veranstaltung auf Social Media ankündigen und eine Facebook-Veranstaltung erstellen,
  • die Veranstaltung in der regionalen Zeitung ankündigen,
  • Mitglieder auffordern, Freunde und Familie mitzubringen,
  • Schulen und Unternehmen bitten, über die Veranstaltung zu informieren und
  • Plakate in regionalen Geschäften aufhängen.
  • Tipp: Bereiten Sie Informationen über den Verein schön auf, damit sie ins Auge stechen. Basteln Sie zum Beispiel ein großes Plakat, das Schritt-für-Schritt erklärt, wie man Mitglied wird. Oder bitten Sie jede Mannschaft, sich vorzustellen, zum Beispiel durch eine Bilderstrecke, ein Video, das auf einer Leinwand abläuft oder durch Plakate.

    Anzeige

    Ferienprogramm für Kinder

    Wenn Kindergärten und Schulen geschlossen haben, suchen viele Eltern nach einer Betreuungsmöglichkeit oder spannenden Feriengestaltung für ihre Kinder. Ferienprogramme dauern in der Regel von einem Tag bis zu mehreren Wochen. Die Kinder können dabei neue Sportarten entdecken oder sogar erlernen.

    Kletterkurs in den Ferien zur Mitgliederwerbung
    Ein Ferienprogramm behalten Kinder und Eltern positiv in Erinnerung.

    Viele Kinder möchten danach die Sportart weiter ausüben und treten dem Verein bei. Hat die Kinderbetreuung gut funktioniert, sind auch die Eltern von Ihrem Verein überzeugt.

    Tipp: Sind die Kinder kein Vereinsmitglied, sind sie nicht über den Verein versichert. Verschiedene Versicherer bieten dafür aber eine vorübergehende Versicherung speziell für den Verein an. Das gilt übrigens auch für Schnuppertrainings. Erkundigen Sie sich einfach bei Ihrer aktuellen Versicherung oder Ihrem Sportverband (wenn Sie einem angehören).

    Mitglieder werben Mitglieder

    Zufriedene Mitglieder sind mit die beste Werbemaßnahme. Motivieren Sie Ihre Mitglieder, vom Verein zu erzählen, und bieten Sie an, dass sie Freunde oder Familienmitglieder mit ins Training bringen dürfen.

    Mitglied bringt Freundin mit ins Training
    Freunden die eigene Sportart zeigen – das ist nicht nur für den Verein eine schöne Bereicherung.

    Sie könnten außerdem ein Bonusprogramm anbieten. Das bestehende Mitglied erhält für jedes erfolgreich geworbene Mitglied zum Beispiel einen Kino- oder Restaurantgutschein, eine Trinkflasche oder ein Einzeltraining.

    Die Kanuabteilung des Münchner Turnvereins von 1879 bietet jährlich eine Ausfahrt an, bei der Mitglieder Freunde mitbringen können. Erfahrene Kajakfahrer nehmen die Freunde in einem Zweierkajak mit auf einen Wildwasserfluss und bieten ein einzigartiges Erlebnis, das ohne Erfahrung auch im Schnuppertraining nicht möglich wäre.

    Beispiel Veranstaltung Mitgliederwerbung

    Familienangebote

    Mit Familienangeboten können Sie gleichzeitig mehrere Mitglieder werben. Neben vergünstigten Mitgliedsbeiträgen für ganze Familien können Sie zum Beispiel auch das Sportangebot familienfreundlich gestalten. Legen Sie zum Beispiel die Trainingszeiten für Eltern und Kinder auf die gleiche Uhrzeit. So können Eltern entspannt trainieren, während die Kinder betreut werden. Oder Sie bieten eine gemeinsame Sportmöglichkeit, wie zum Beispiel Eltern-Kind-Turnen.

    Vater trainiert mit Kind
    Gemeinsames Trainieren ist ein unschlagbares Argument für Familien.

    Tipp: Informieren Sie Kindergärten, Schulen, Spielgruppen oder Kinderärzte über das Familienangebot, damit Ihr Verein empfohlen wird.

    Online Marketing

    Eine Website ist das Aushängeschild Ihres Vereins und heutzutage meist die erste Anlaufstelle für Interessierte. Achten Sie darauf, dass Ihre Website gut funktioniert und alle wichtigen Informationen zu Anmeldung, Probetrainings und Sportangebot leicht zu finden sind.

    Um auf Ihren Verein aufmerksam zu machen, können Sie außerdem Social-Media-Kanäle wie Facebook, Instagram und YouTube verwenden. Wie genau Online Marketing und Social Media für Vereine funktioniert, erklären wir Ihnen unter den Punkten „Social Media für Vereine“ und „Webseite“ in unserem Artikel über Vereinsmarketing.

    Interessent sucht online nach Sportverein
    Online erreichen Sie vor allem die jüngere Zielgruppe.

    Tipps zur Mitgliederwerbung außerhalb des Vereins

    Mitgliederwerbung funktioniert nicht nur innerhalb des Vereins. Es gibt auch zahlreiche externe Anlaufstellen und Möglichkeiten, um neue Mitglieder zu werben. Wir zeigen Ihnen, welche das sind.

    Regionale und lokale Medien

    Regionale Medien sind oft dankbar für Themen, zu denen sie etwas berichten können. Fragen Sie einfach bei einer regionalen Zeitung oder einem Nachrichten- oder TV-Sender an, ob sie Interesse an einem kleinen Bericht über Ihren Verein haben.

    Bieten Sie zum Beispiel einem Reporter an, einen Tag lang eine bestimmte Sportart auszuprobieren und am Training teilzunehmen. Oder laden Sie die Presse zu Veranstaltungen und Spielen ein.

    Anzeige

    Plakate, Flyer & Co.

    Trotz Social Media und Online Marketing ist Printwerbung immer noch ein effektives Werbemittel. Je nachdem welche Mitglieder Sie suchen, können Sie Plakate oder Flyer in Schulen, regionalen Geschäften, bei Ärzten oder in Unternehmen aushängen lassen.

    Haben Sie etwas mehr Budget zur Verfügung, sind auch professionelle Werbeanzeigen in der Stadt oder in öffentlichen Verkehrsmitteln eine Möglichkeit. So wie es zum Beispiel der Skate- und Snowboard-Verein HIGH FIVE aus München macht.

    Vereinswerbung an Bushaltestelle
    Screenshot der Website des Vereins HIGH Five

    Kurse in Schulen oder Firmen

    Immer mehr Unternehmen bieten Betriebssport an. Können Sie sich vorstellen, Betriebssport für Unternehmen anzubieten, gehen Sie auf Firmen aktiv zu und vermerken Sie auf Ihrer Website, dass Unternehmen Ihren Verein anfragen können. Für Betriebssport gibt es die Möglichkeit, dass Sie direkt vor Ort ein Sportprogramm anbieten oder die Mitarbeiter bei Ihnen im Verein mittrainieren können und das Unternehmen die Mitgliedsbeiträge bezahlt.

    Schulen sind ebenfalls ein guter Kooperationspartner, wenn es darum geht, Kindern ein Sportangebot zu bieten. Der Verein HIGH FIVE bietet zum Beispiel Skateboard-Kurse für Schulen an.

    Beispiel: Verein bietet Programm für Schulen
    Screenshot der Website des Vereins HIGH Five

    Tipp: Klappt es nicht mit dem Betriebssport, können Sie bei Unternehmen auch ein Sponsoring anfragen. Von einem Sponsoring-Vertrag profitiert nicht nur die Bekanntheit des Unternehmens, auch Ihr Verein wird unter den Mitarbeitern des Unternehmens bekannter. Wie Sie einen Sponsor-Partner finden und was Sie beachten müssen, erfahren Sie auf unserer Seite „Sportsponsoring“.

    Kontaktdaten bei Anlaufstellen

    Damit so viele wie möglich von Ihrem Verein erfahren, können Sie die aktuellen Informationen über den Verein bei Anlaufstellen hinterlegen. Zum Beispiel bei:

  • Anlaufstellen für Neubürger,
  • Verzeichnissen der Stadt oder
  • betreffenden Websites (z. B. auf der Website der Stadt oder von Verbänden).
  • Achten Sie darauf, regelmäßig zu überprüfen, ob die hinterlegten Daten noch aktuell und richtig eingetragen sind.

    Kooperationen mit anderen Vereinen

    Radfahrer gehen mit anderem Verein laufen
    Durch eine Kooperation mit einem anderen Verein erhalten Sie mehr Reichweite.

    Was im ersten Moment komisch klingt, kann für beide Seiten eine tolle Bereicherung sein. Für einen Verein mit sehr breitem Angebot kommt eine Kooperation vielleicht nicht in Frage. Bieten Sie allerdings nur wenige oder sogar nur eine Sportart an, können Sie Ihren Mitgliedern eine einzigartige Bereicherung bieten und gewinnen zugleich neue Mitglieder.

    Ein Rennradverein könnte zum Beispiel mit einem Verein für Läufer kooperieren. Für beide Seiten bietet die jeweils andere Sportart ein gutes Ausgleichstraining. Die Mitglieder dürfen zum Beispiel zu einem vergünstigten Mitgliedsbeitrag am Training des anderen Vereins teilnehmen. Das ist nicht nur ein gutes Argument für Neumitglieder, sondern es erweitert sich außerdem der Personenkreis, der Ihren Verein weiterempfehlen kann.

    Regionale Events

    In Ihrer Gegend findet ein Straßenfest oder ein Triathlon statt? Nutzen Sie die Möglichkeit, um Ihren Verein zu präsentieren. Sie können zum Beispiel:

  • an einem eigenen Stand Spiele oder Verpflegung anbieten.
  • eine Aufführung zeigen.
  • mit eigenen Sportlern teilnehmen (z. B. an einem Halbmarathon oder Hobbyturnier).
  • extra Kurse zur Vorbereitung anbieten (z. B. Lauftraining für einen Halbmarathon oder Firmenläufe).
  • Der Fußballverein buntkicktgut veranstaltet zum Beispiel jährlich ein Fußballturnier auf dem „Corso Leopold“, dem bekanntesten Straßenfest in München.

    Fußballturnier zur Mitgliedergewinnung
    Screenshot der Vereinswebsite von buntkicktgut

    Noch zwei letzte Tipps

    Sie überlegen nun, welche Maßnahme Sie in Ihre Strategie zur Mitgliedergewinnung aufnehmen? Sie können auch unterschiedliche Möglichkeiten miteinander kombinieren. Ein Familienangebot kann zum Beispiel durch eine Kooperation mit einem anderen Verein entstehen und ein Schnuppertraining ist auch auf Veranstaltungen möglich.

    Turnbeutel owayo
    Turnbeutel können Sie bei owayo zu 100 % komplett selbst gestalten.

    Unser letzter Tipp: Trikots dienen nicht nur während eines Spiels zur Wiedererkennung. Nutzen Sie die Möglichkeit auch außerhalb von Turnieren & Co. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Rucksack oder einem Regenschirm mit Vereinslogo? Oder Sie entwerfen mit Hilfe unseres 3D-Konfigurators stylische Trikots oder Turnbeutel für die Freizeit.

    Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Mitgliederwerbung für Ihren Verein!

    Anzeige

    Bildnachweis: Titelbild: SolStock/iStock, Bild 1: bernardbodo/iStock, Bild 2: g-stockstudio/iStock, Bild 3: monkeybusinessimages/iStock, Bild 4: Bogdanhoda/iStock, Bild 5: miodrag ignjatovic/iStock, Bild 6: GrapeImages/iStock, Bild 7: DMEPhotography/iStock, Bild 8: alvarez/iStock.