Die 11 schönsten Trailrunning-Strecken Deutschlands

Die besten Trails für Anfänger und Fortgeschrittene

Der Trendsport Trailrunning hat inzwischen zahlreiche Follower. Unwiderstehlich ist die Kombination aus ausdauernder Bewegung und Naturerlebnis. Im Gegensatz zu asphaltharten Joggingrouten bringen Trailrunning-Strecken nicht nur Herz und Kreislauf auf Touren, sondern sprechen auch die ästhetische Seite unserer Sportlernatur an. Fantastische Trailrunning-Strecken gibt es weltweit. Doch fangen wir zu Hause an: Lernen Sie die schönsten Trailrunning-Strecken in Deutschland kennen.

Frau beim Trailrunning im Wald

Die 11 besten Trails in Deutschland: Highlights & Level

Im klassischen Sinn verläuft eine Trailrunning Strecke immer mit Steigungen und Gefällen. Berge sind zwar keine Bedingung, aber ein klarer Vorteil. Daher befinden sich einige der attraktivsten Routen für Trailrunning in den deutschen Gebirgen und Mittelgebirgen – also in Bayern, Baden-Württemberg, Thüringen und Nordrhein-Westfalen. Wir stellen ausgezeichnete Trails und die landschaftlichen Highlights vor.

Bayern

Mit mehr als 1.200 abwechslungsreichen Trails zählt Bayern zu den Top-Trailrunning-Destinationen. Wen wundert’s, denn Berge gibt es in Bayern haufenweise: die Alpen mit dem Allgäu oder dem Chiemgau, der Bayerische Wald, das Fichtelgebirge oder die Fränkische Alb.

Mann beim Trailrunning in den Bergen
Trailrunning-Strecken in den Alpen: Routen für Könner.

Chiemgauer 100 – Alpen

Eine der bekanntesten Trailrunning-Strecken in Deutschland ist die Chiemgauer 100 – ein Natur-Trail auf alpinen Wander- und Forstwegen mit atemberaubenden Ausblicken. Stellen Sie sich hier auf technisch anspruchsvolle Anstiege bis auf 1.600 Höhenmeter ein. Die Profi-Strecke verläuft über 100 Kilometer; Verlängerung oder Verkürzung sind möglich. Start und Ziel ist in Ruhpolding.

Schachentrail – Ostalpen

Der elf Kilometer lange Schachentrail im Wettersteingebirge eignet sich für Einsteiger und Genießer. Er schlängelt sich vorbei an Bächen, über Almen, Forst- und Schotterwege bis auf über 800 Höhenmeter. Startpunkt ist der Wanderparkplatz in Elmau.

Anzeige

Panoramaweg von Waltenhofen bis Immenstadt – Allgäu

Eine weitere empfehlenswerte Strecke ist der Panoramaweg von Waltenhofen nach Immenstadt im Allgäu. Für Trailrunner heißt das: mittlere Schwierigkeitsstufe auf einer Länge von 21 Kilometern, lockere Aufstiege bis auf 400 Höhenmeter und Alpen-Blick auf der gesamten Strecke.

Trail von Pfronten nach Füssen – Allgäu

Zur Kategorie „mittelschwer“ zählt auch der 16 Kilometer lange Trail von Pfronten über die Burg Falkenstein nach Füssen und zurück. Belohnung ist die Ankunft auf der höchsten Burgruine Deutschlands.

Baden-Württemberg

Schwarzwald und die Schwäbische Alb stehen stellvertretend für die naturgewaltigen Trailrunning-Landschaften in Baden-Württemberg. Hier mäandern abwechslungsreiche Strecken über schmale Pfade und durch dichten Wald. Die freundlichen Gastgeber der Region sind bestens auf sportliche Besucher eingestellt.

Frau beim Trailrunning in den Bergen
Trailrunning-Reviere im Schwarzwald und auf der Schwäbischen Alb.

Belchen Trail – Schwarzwald

Eine beliebte Trailrunning-Tour führt über den Belchen, den drittgrößten Gipfel des Schwarzwaldes. Der Trail ist 30 Kilometer lang und von mittlerer Schwierigkeit. Highlight ist die zweimalige Querung des Belchens auf 1.600 Höhenmetern und die Passage des verwunschenen Wiesentals. Rechnen Sie mit etwa sechseinhalb Stunden Laufzeit.

Burgruine Neuenfels – Schwarzwald

Der Trail auf die Burgruine Neuenfels liegt ebenfalls im Schwarzwald. Wer die 400 Höhenmeter nach oben geschafft hat, trifft auf stattliche Steinreste aus dem Mittelalter und wird mit einem Ausblick auf die Rheinebene belohnt. Obwohl die Tour als mittelschwer gilt, hat sie es doch in sich, da sie kein einziges flaches Stück zu bieten hat.

Trailrun am Albtrauf – Schwäbische Alb

Eine erstklassige Trailrunning-Adresse auf der Schwäbischen Alb ist der Trailrun am Albtrauf bei Bad Urach. Die 22 Kilometer lange Tour mittlerer Schwierigkeit ist landschaftlich ein Leckerbissen. Schon der Aufstieg am Gütersteiner Wasserfall lohnt die Mühe. Weiter geht’s entlang der Kante des Albtraufes, immer mit Blick auf Bad Urach, Dettingen und Metzingen, bis Sie schließlich auf Burg Teck eine Verschnaufpause einlegen können.

Thüringen

Thüringen verspricht auf mehr als hundert Strecken Trailrunning-Erlebnisse par excellence. Der Thüringer Wald, der Harz oder die Rhön bieten ideale Bedingungen für Trailrunner: mit saftig-grünen Wäldern, tonnenweise frischer Luft, variationsreichen Reliefs und Steigungen.

Rennsteig: Etappe Neustadt bis Oberhof – Thüringer Wald

Die wohl bekannteste Sportroute im Thüringer Wald ist der Rennsteig. Ein perfektes Revier für Trailrunner. Sie können entlang des 170 Kilometer langen Fernwanderweges zwischen verschiedenen Etappen und Leveln wählen.

Eine mittelschwere Rennsteig-Etappe für Trailrunner erstreckt sich über 27 Kilometer und beginnt in Neustadt am Gasthof Hubertus. Highlights der Route sind der Große Dreiherrenstein und Plänckners Aussicht, mit 973 Metern über dem Meeresspiegel der höchste Punkt des Rennsteigs. Ziel des Trails ist das Sporthotel in Oberhof.

Rennsteig: Etappe: Schloss Altenstein Trail – Thüringer Wald

Dem gleichen Level entspricht der Schloss Altenstein Trail zwischen Bad Liebenstein und Ruhla, ebenfalls auf dem legendären Rennsteig. Der Weg ist insgesamt 21 Kilometer lang und führt bis auf 660 Höhenmeter. Über Wurzelstock und Schotterwege gelangen Sie zu den Höhepunkten der Route: dem Windsberg, dem Hohen Kissel und der Ritterkapelle im Altensteiner Park. Übrigens: Ein Abschnitt des Trails, der sogenannten Tabakpfeifenweg, ist mit Informationstafeln zur Geschichte der Tabakpfeifenherstellung der Region gespickt.

Nordrhein-Westfalen

Eifel, Westerwald und Sauerland führen die Liste der bekannten Gebirge in der Mitte Deutschlands an. Das Gebiet, um das sich zahlreiche Märchen und Sagen ranken, ist für Trailrunner tatsächlich märchenhaft. Hochmoore, Burgen, zartgrüne Weinberge und markige Urwälder markieren die Strecken.

Sauerland-Höhenflug-Trail – Sauerland

Den Sauerland-Höhenflug-Trail können Sie in drei verschiedenen Distanzen laufen: fünf Kilometer, zehn Kilometer oder Halbmarathon. Der insgesamt 250 Kilometer lange Fernwanderweg trägt übrigens das Gütesiegel „Qualitätsweg Wunderbares Deutschland“ Auf allen Strecken ist die Schwierigkeit mittel. Ausgangspunkt ist der Ortsteil Hagen in Sundern. Sie preschen über schmale Pfade, Wiesen und Felder, queren dichten Wald, passieren eine kleine Kapelle und erobern die Hänge des Ebbegebirges.

Pyrmonter Felsensteig – Eifel

Spektakulär ist auch der elf Kilometer lange Pyrmonter Felsensteig in der Eifel. Der mittelschwere Trail führt über ruhige Waldwege, vorbei an tosenden Wasserfällen zur Burg Pyrmont – immer mit Blick auf die Burg und Vulkankegel der Osteifel. Highlight ist der Abstieg ins wilde Elztal. Start- und Zielpunkt der Tour ist die Pyrmonter Mühle.

Planung & Technik-Check: Zu wem passt welcher Trail?

Welche Trailrunning-Strecken eignen sich für Anfänger und welche Pisten passen zu technisch versierten Profis mit guter Kondition? Denken Sie bei der Planung Ihrer Touren an das eigene Können und planen Sie die Strecken sorgfältig.

Anzeige

Trailrunning für Anfänger

Trailrunning-Anfänger sollten auf einfachen Trailrunning-Strecken beginnen. Wer beispielsweise vom Joggen, Schwimmen oder Biken eine passable Kondition hat, kann sich bereits an mittelschwere Trails heranwagen. Aber aufgepasst: Trailrunning erfordert auch ein hohes Maß an Konzentration und Koordination.

Mittelschwere Trails reichen meist auf 400 bis 600 Höhenmeter und sind zwischen 10 und 20 Kilometern lang. Steigungen und Beschaffenheit der Pfade sind nur abschnittsweise anspruchsvoll und daher nicht zu strapaziös. Tempo runter schrauben, gehen oder kleine Pausen einlegen – so haben Einsteiger gute Möglichkeiten, sich auf die Strecke und die neue Erfahrung einzustellen. Perfekt dafür sind das Sauerland oder die Eifel oder der Thüringer Wald.

Anfänger ohne sportlichen Background steigen mit einfachen Trails ein, um Muskeln, Sehnen und Gelenke langsam an die für das Trailrunning abwechslungsreichen Bewegungen zu gewöhnen und die Kondition zu schulen. Dazu reichen oft auch Felder oder hügeliges Gelände vor der Haustür.

Trailrunning Frau beim Stretching im Wald
Stretching ist auch beim Trailrunning wichtig.

Bekannte Wege sind gelegentlich gekennzeichnet oder Sie orientieren sich mit einer App oder GPS sicher im Gelände. Unbedingt immer das Mobiltelefon mitnehmen.

Die Tourismusämter der Regionen geben gerne und umfangreich Auskunft zu geeigneten Trailrunning-Strecken.

Trailrunning für Fortgeschrittene

Trails für Profis sind bis zu 100 Kilometer lang wie beispielweise die Wettkampfstrecke Chiemgauer 100 bei Ruhpolding. Auf anspruchsvollen Routen sind die Steigungen abschnittsweise massiv, der Boden ist geröllig und Hindernisse wie Bäche oder Rampen aus Ästen sind Teil der Performance. Hier sind Erfahrung, Kondition, technisches Können ebenso wichtig wie eine professionelle Ausrüstung.

Aber auch für Fortgeschrittene muss es nicht immer knackig zugehen. Denn im Trailrunning unterscheidet man zwischen Cross-Speed-Strecken – hier zählt die Geschwindigkeit – und Cross Running-Strecken, der gemächlicheren Variante. Optimal für Profis sind die Trailrunning-Strecken in den bayerischen Alpen.

Je länger der Weg, desto mehr Getränke und Verpflegung sollten Sie einpacken.

Frau und Mann beim Trailrunning
Trailrunning: Anfänger oder Fortgeschrittene – die Strecke muss passen.

Unterwegs: Die richtige Ausrüstung

Egal ob Meister oder Lehrling: die Schuhe sind essenziell. Laufen Sie daher immer in hochwertigen Schuhen mit mittlerer Dämpfung und festem Profil, da das unebene Gelände, Wurzeln, Schotter und Steigungen andere Ansprüche an Motorik und Stabilität stellen als beispielsweise das Joggen auf ebenen Wegen oder Asphalt.

Auf längeren Trails sind Stöcke vor allem beim Anstieg eine nützliche Unterstützung. Für das Trailrunning gibt es spezielle Laufstöcke.

Achten Sie auch darauf, ausreichend Getränke oder einen kleinen Rucksack mitzunehmen. Empfehlenswert ist mindestens ein Liter – am besten löschen Sie Ihren Durst mit Saftschorlen oder isotonischen Sportgetränken, auf jeden Fall ohne Kohlensäure. Wie Sie beim Sport richtig trinken, lesen Sie in unserem Beitrag „Sport & Trinken: Das müssen Sie wissen“.

Welche Kleidung die richtige ist, hängt von Wetter, Jahreszeit und Region ab. In kälteren Tagen oder höheren Lagen greifen Sie zu langer Hose, Langarmshirt und einer windabweisenden Jacke. Im Sommer wählen sie die kurze Variante. In jedem Fall aus atmungsaktivem und elastischem Material, das eng am Körper liegt und dafür sorgt, dass Feuchtigkeit von der Haut schnell nach außen weicht. In höheren Regionen benötigen Sie auch im Sommer eine Windjacke und eventuell eine Mütze.

Lauftrikots selbst gestalten

Langarm Lauftrikots RL5 Pro Herren

zu den Langarm Lauftrikots für Herren »

Laufsinglet selbst gestalten für Damen

Singlets RS5w Pro Damen

zu den Damen-Laufsinglets »

Softshelljacke für Damen selbst gestalten

Softshell Teamjacke Damen RSJ5w Pro

zu den Softshell-Teamjacken »

Entdecken Sie alle Laufprodukte von owayo >

Trailrunning, ein sportliches Naturerlebnis

Trailrunning ist eine echte Alternative zum Joggen. Landschaftlich wesentlich eindrucksvoller hat der Läufer hier ein großartiges Körper-Natur-Erlebnis. Fantastische Trails gibt es weltweit, in Deutschland liegen sie vor allem in den Hoch- und Mittelgebirgen und damit direkt vor Ihrer Haustür. Die Hot-Spots für Trailrunner sind Bayern, Baden-Württemberg, Thüringen und Nordrhein-Westfalen. Für das perfekte Erlebnis ist es wichtig, dass Strecke, Können und die richtige Kleidung der Läufer zusammenpassen.

Passende Trailrunning-Trikots finden Sie in unserem Online Shop. Aktive Individualisten gestalten Ihr persönliches Trikot mit unserem 3D-Konfigurator.

Interessante Magazinbeiträge:

Anzeige

Bildnachweis: Titelbild: vm / gettyimages, Bild 2: inakiantonana / gettyimages, Bild 3: AscentXmedia / gettyimages, Bild 4: piola666 / gettyimages, Bild 5: kupicoo / gettyimages