Die richtige Laufbekleidung – darauf kommt es an

Passend gekleidet an kalten, warmen oder nassen Tagen

Sie fragen sich regelmäßig, was Sie zum Joggen anziehen sollen? Die richtige Laufbekleidung sollte nicht nur bequem sein, sondern auch für eine bessere Leistung sorgen. Wir erklären Ihnen, worauf Sie bei Ihrer Laufbekleidung achten sollten und geben Ihnen Tipps, wie Sie die richtige Laufbekleidung passend zu unterschiedlichen Temperaturen finden.

Frau mit richtige Laufbekleidung für kalte Tage.

Warum ist die richtige Laufbekleidung so wichtig?

Reicht ein alte Jogginghose und das ausgeleierte T-Shirt zum Laufen nicht vollkommen aus? Für den Anfang und um die Sportart zu testen, mag das sein. Möchten Sie aber regelmäßig trainieren und eine gute Leistung erzielen, ist richtige Laufbekleidung eine wichtige Investition. Warum?

  • Funktionsbekleidung ist im Gegensatz zu Baumwollkleidung atmungsaktiv und bleibt trotz Schwitzen weitestgehend trocken, während sich das normale T-Shirt vollsaugen würde.
  • Sportkleidung reguliert die Körpertemperatur und sorgt dafür, dass Sie nicht zu schnell auskühlen oder überhitzen.
  • Schlechtsitzende Kleidung reibt, vor allem auf feuchter und salziger Haut, und kann zu wunden Stellen führen. Funktionstextilien dagegen vermindern Reibung und sind perfekt an den Körper angepasst.
  • Hochwertige Laufbekleidung ist so konzipiert, dass Nähte beim Laufen keine Druckstellen verursachen und Ihnen optimale Bewegungsfreiheit garantiert wird.
  • Anzeige

    Basisausstattung für Läufer

    Haben Sie sich entschlossen, regelmäßig Laufen zu gehen und möchten sich dafür eine Grundausstattung zulegen, gehören die folgenden Teile dazu:

  • Laufschuhe & Socken
    Im Gegensatz zum Gehen wirkt beim Joggen das zwei- bis dreifache Körpergewicht auf die Gelenke ein. Laufschuhe unterstützen deshalb nicht nur die richtige Stellung des Fußes, sondern schonen durch eine gute Dämpfung auch die Gelenke. Damit Sie den perfekten Laufschuh finden, können Sie in nahezu jedem Sportgeschäft oder beim Orthopäden eine Laufanalyse machen.
    Laufsocken sind wichtig, da diese nicht rutschen und dadurch die Blasenbildung vermeiden. Bei speziellen Laufsocken sollten Sie daher darauf achten, dass sie keine Nähte haben und eng an Ihrem Fuß sitzen. Spezielle Kompressionssocken für Läufer fördern außerdem die Durchblutung und somit die Regeneration. Das kann für eine bessere Leistungsfähigkeit sorgen.
  • Frau zieht zum Joggen Schuhe an.
    Die richtigen Laufschuhe schützen die Gelenke und verhelfen zu einer besseren Leistung.

  • Laufhose & Unterwäsche
    Bei engen Laufhosen ist es wichtig, dass sie atmungsaktiv sind, perfekt anliegen und nicht rutschen, da sie sonst an der Haut scheuern können. Das Gleiche gilt vor allem für Unterwäsche. Reibt die Laufbekleidung auf feuchter Haut, kommt es schnell zu wunden Stellen. Besonders im Sommer sind kurze Laufhosen mit integrierten Tights deshalb die beste Wahl und es kann auf Unterwäsche verzichtet werden.
  • Laufshirt & Sport-BH
    Das Laufshirt sollte vor allem atmungsaktiv und schnelltrocknend sein sowie bequem sitzen. Ob Sie sich für ein lockeres Shirt oder ein enges entscheiden, hängt ganz von Ihrer Vorliebe ab. Wenn Sie ein Kompressionsshirt oder ein spezielles Laufshirt, das die Körpertemperatur reguliert, wählen möchten, dann sollte dieses Shirt unbedingt eng am Körper anliegen.
    Bei einem Sport-BH sollten Sie darauf achten, dass er den Schweiß gut abtransportiert, möglichst nahtlos verarbeitet ist, breite Träger für einen stabilen Sitz hat und perfekt anliegt, damit auch hier keine Reibung oder unangenehme Druckstellen entstehen. Ein Sport-BH sollte immer eng genug gewählt werden, um die Bewegung der Brust möglichst stark einzuschränken.
  • Laufjacke
    Eine Laufjacke schützt Sie bei Kälte oder Regen vor dem Auskühlen. Wenn Sie generell nicht bei Regen joggen, ist eine windabweisende und atmungsaktive Laufjacke oder Weste ausreichend. Soll die Jacke wasserabweisend oder sogar wasserdicht sein, benötigen Sie eine Laufjacke mit Membranen, damit die Atmungsaktivität gewährleistet bleibt. Solche Modelle sind meist etwas teurer. Achten Sie außerdem darauf, dass die Laufjacke Lüftungsschlitze zum Öffnen hat, um Feuchtigkeitsbildung unter der Jacke zu vermeiden.
  • Frau mit richtiger Laufbekleidung an kühlen Tagen.
    Eine extra dicke oder sogar gefütterte Laufjacke ist nicht unbedingt nötig, da sie auch im Winter schnell zu warm werden kann. Besser geeignet ist das Zwiebelprinzip.

  • Kopfbedeckung
    Viel Wärme verliert der Körper über den Kopf. Im Winter sollten Sie deshalb eine Mütze oder ein Stirnband tragen. Im Sommer hingegen sollte der Kopf vor der Sonne und vor Hitze geschützt werden. Dafür eignen sich zum Beispiel eine Cap oder Bandanas. Bei allen Kopfbedeckungen sollten Sie ebenfalls darauf achten, dass sie atmungsaktiv und schnell trocknend sind.
  • Sicherheit
    Besonders im Winter müssen Sie dafür sorgen, dass Sie für Auto- und Fahrradfahrer gut sichtbar sind. Aber auch Ihren Weg sollten Sie gut ausleuchten können, um sich nicht zu verletzen. Eine Stirnlampe und Reflektoren auf der Laufkleidung sind deshalb unumgänglich.

  • Winterlauftrikto für Damen selbst gestalten

    Winterlauftrikot RLW5w Pro Damen

    Zum Lauftrikot »

    Bandana zum Laufen selbst gestalten

    Bandana CAB5 Pro

    Zum Bandana »

    Laufhose Herren selbst gestalten

    Lauftights RPT5 Pro Herren

    Zur Lauftight »

    Die richtige Laufbekleidung für die Übergangszeit

    Es ist nicht richtig warm, aber auch nicht mehr richtig kalt – gerade im Frühjahr oder Herbst stehen Läufer oft vor der Frage, was sie zum Joggen anziehen sollen.

    Richtige Laufbekleidung für Herbst.
    Eine Weste als Laufbekleidung ist der perfekte Kompromiss für die Übergangszeit.

    Am besten geeignet ist hier das Zwiebelprinzip. Dabei ist es besonders wichtig, dass die Laufbekleidung atmungsaktiv ist und Feuchtigkeit über die Schichten hinweg nach außen transportiert.

    Hat es um die 10 Grad, können Sie zu folgender Laufbekleidung greifen:

  • Lange oder ¾-Laufhose
  • Langes oder kurzärmliges Laufshirt (je nach persönlichem Kälteempfinden)
  • Windabweisende Laufjacke
  • Sind Sie an den Ohren empfindlich, können Sie auch noch ein dünnes Stirnband aufsetzen.
  • Softschelljacke Damen RJS5w Pro

    Zur Laufjacke »

    Laufshirt Damen selbst gestalten

    Lauftrikot R5w Pro Damen

    Zum Lauftrikot »

    Langarm Lauftrikot RL5 Pro Herren

    Zum Langarmtrikot »

    Bei um die 20 Grad, besteht die richtige Laufbekleidung aus:

  • Kurze Short und Laufsocken oder wahlweise kniehohe Laufstrümpfe
  • Kurzes Laufshirt
  • wahlweise Weste
  • Lauftight Damen selbst gestalten

    Laufthights RPT5w Pro Damen

    Zur Lauftight »

    Laufsinglet für Herren selbst gestalten

    Singlets RS5 Pro Herren

    Zum Laufsinglet »

    Lauftrikot Herren selbst gestalten

    Lauftrikot R5 Pro Herren

    Zum Lauftrikot »

    Anzeige

    Die richtige Laufbekleidung im Sommer

    Im Sommer ist es besonders wichtig, dass Sie sich vor der Sonne schützen und nicht überhitzen.

    Ob Sie im Sommer ein weites oder enges Laufshirt tragen, ist Geschmackssacke. Ein weites Oberteil hat den Vorteil, dass es viel Luft durchlässt. Wird es feucht, klebt es aber unangenehm an der Haut und reibt umso schneller. Wichtig bei beiden Schnitten ist, dass das Shirt atmungsaktiv ist und schnell trocknet.

    Richtige Laufbekleidung für Sommer.
    Eine Kopfbedeckung gehört in jedem Fall zur richtigen Laufbekleidung im Sommer.

    Zur richtigen Laufbekleidung im Sommer (ab 20 Grad) gehören:

  • Kopfbedeckung (Cap oder Tuch)
  • Lauf-Shorts
  • Laufshirt
  • Sonnencreme
  • Laufhose kurz für Damen selbst gestalten

    Laufthight RPT5w Pro Damen

    Zur Lauftight »

    Tanktops fürs Laufen Damen selbst gestalten

    Tank Tops RT5w Pro Damen

    Zum Tank Top »

    Bandana selbst gestalten

    Bandana CAB5 Pro

    Zum Bandana »

    Tipp: Die Kopfbedeckung können Sie an besonders heißen Tagen mit Wasser tränken, um Ihren Kopf zu kühlen.

    Die richtige Laufbekleidung im Winter

    Im Winter ist es besonders schwierig, die richtige Laufbekleidung zu wählen und man neigt in der Regel dazu, sich zu warm zu kleiden. Ein kleiner Tipp: Die richtige Laufbekleidung haben Sie dann gewählt, wenn Sie zu Beginn des Trainings leicht frösteln.

    Bei kalten Temperaturen sollten Sie auch auf das Zwiebelprinzip zurückgreifen. Sie können dann gut reagieren, wenn es Ihnen zu warm wird. Außerdem wird zwischen den verschiedenen Schichten der Kleidung Luft eingeschlossen. Damit wird der Körper gegen die Kälte von außen isoliert. Damit die Kleidung nicht feucht wird und Sie zu frieren beginnen, ist auch hier atmungsaktive Sportbekleidung ein Muss.

    Merken Sie, dass Sie sich zu warm angezogen haben, sollten Sie schnell reagieren und ein Kleidungsstück ausziehen, bevor Sie nassgeschwitzt sind und sich verkühlen.

    Richtige Laufbekleidung für Winter.
    Kurze Shorts über der Laufhose halten vor allem Oberschenkel und Gesäß warm.

    Im Winter können Sie Ihre Laufbekleidung mit folgenden Teilen aufbauen:

  • Kniehohe Winter-Laufstrümpfe
  • Gefütterte lange Hose
  • Funktionsunterhemd
  • dickes Langarmshirt (z. B. mit Fleece)
  • Windabweisende Laufjacke (ggf. eine dünne Weste darunter)
  • Atmungsaktive Mütze (oder Stirnband, wem eine Mütze zu warm ist)
  • Dünne aber winddichte Laufhandschuhe
  • Gegebenenfalls ein leichtes Tuch um den Hals
  • Winterlauftrikot für Damen selbst gestalten

    Winterlauftrikot RLW5w Pro Damen

    Zum Winterlauftrikot »

    Softshell Jacke RJS5 Pro

    Zur Softshell Jacke »

    Lauftrikto Winter für Herren selbst gestalten

    Winterlauftrikot RLW5 Pro Herren

    Zum Winterlauftrikot »

    Tipp: Damit Oberschenkel und Gesäß nicht auskühlen, können Sie über Ihre Laufhose eine kurze Short oder sogar eine spezielle Thermo-Short tragen. Für Frauen gibt es auch Thermoröcke, die bei Bedarf schnell an- oder ausgezogen werden können.

    Anzeige

    Wenn Sie noch mehr über das Joggen im Winter erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen einen Blick in unseren Artikel „Tipps und Tricks fürs Joggen im Winter – So bleiben Sie trotz Kälte und Schnee fit und gesund“.

    Die richtige Laufbekleidung bei Regenwetter

    Damit Sie bei Regen die richtige Laufbekleidung wählen, sollten Sie folgendes beachten: wasserdichte Regenjacken, die atmungsaktiv sind, funktionieren mit Membranen. Membrane benötigen allerdings ein relativ hohes Temperaturgefälle, damit sie voll funktionsfähig sind. Wasserdichte Jacken sollten deshalb nur bei kühlen Temperaturen getragen werden, da die Feuchtigkeit bei wärmeren Temperaturen nicht richtig entweicht und Sie schnell durchgeschwitzt sind.

    Richtige Laufbekleidung bei Regen.
    Eine wasserabweisende Jacke ist oft die bessere Wahl als eine wasserdichte Laufbekleidung.

    Bei wärmeren Temperaturen ist es deshalb ratsam, zu einer wasserabweisenden Jacke zu greifen. In der Regel halten diese für kurze Laufeinheiten um die 30 bis 40 Minuten trocken. Damit die Luft unter der Jacke noch besser zirkulieren kann, sollten Sie bei leichtem Regen die Belüftungsschlitze öffnen.

    Wie Sie Regenjacken mit Membranen richtig waschen, erfahren Sie in unserem Artikel „Trikots richtig waschen: Anleitung & Pflegetipps“.

    Tipps für den Kauf von Laufbekleidung

    Beim Kauf von guter Sportbekleidung lohnt es sich für hochwertige Stücke etwas mehr Geld auszugeben. Hinter hochwertiger Sportbekleidung stecken oft ausgeklügelte Technologien, die für bestmöglichen Komfort und Leistung sorgen.

    Auf folgende Eigenschaften sollten Sie beim Kauf von Laufbekleidung achten:

  • guter Sitz, damit die Kleidung nicht reibt
  • nahtlose Verarbeitung, vor allem bei Socken und Unterwäsche
  • atmungsaktives, schnelltrocknendes Material
  • Reflektoren auf Oberbekleidung (z. B. Jacken)
  • Wasserverträglichkeit bei Kopfbedeckungen (z. B. bei Caps keine Pappe im Schild)
  • Neben all den technischen Voraussetzung sollte die Laufbekleidung natürlich auch gut aussehen. Da Geschmäcker bekanntlich unterschiedlich sind, können Sie in unserem 3D-Konfigurator Ihre ganz persönlichen Lauftrikots gestalten. Konstante Forschung und Entwicklung machen unsere Trikots zum perfekten Laufbegleiter:

  • sehr weiches und extrem leichtes Material
  • atmungsaktiv
  • ultra.dry-Technologie
  • OEKO-TEX® zertifizierte Materialien
  • made in Germany
  • spezielle Schnitte für bestmögliche Passform
  • getestet von Profiathleten
  • Lauftrikot selbst gestalten

    Lauftrikot R5 Pro Herren

    Zum Lauftrikot »

    Laufsinglet Damen selbst gestalten

    Singlets RS5w Pro Damen

    Zum Laufshirt »

    Bandana für Kopf selbst gestalten

    Bandana CAB5 Pro

    Zum Bandana »

    Weitere Lauftrikots und Hosen finden Sie in unserem Shop.

    Mit der richtigen Laufbekleidung durchstarten

    Wenn Sie perfekt ausgestattet sind und sich die Frage, was Sie zum Joggen anziehen sollen, geklärt hat, können Sie endlich durchstarten.

    Für das optimale Training empfehlen wir Ihnen einen Blick in folgende Artikel zu werfen:

  • Richtig essen vor dem Laufen – Rezepte für Läufer & Tipps von Uwe Schröder vom Deutschen Institut für Sporternährung
  • Die besten Dehnübungen vor und nach dem Laufen – Dr. Christiane Wilke von der DSHS Köln beantwortet die wichtigsten Fragen zum Dehnen
  • Die richtige Lauftechnik – Ein Profiläufer gibt Tipps, wie Sie Ihren Laufstil verbessern können
  • Trainingsplan Laufen & Joggen – Lauftrainer Sascha Wingenfeld über das Erstellen Ihres individuellen Laufplans
  • Macht sich das Training bezahlt und Sie denken darüber nach, den ersten Marathon zu bestreiten, werfen Sie einen Blick in unser Interview mit Wettkampfläufer Andreas Safft. Dort erklärt er Ihnen, welche Laufbekleidung und Ausrüstung für einen Marathon notwendig ist.

    Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lauftraining!

    Anzeige

    Bildnachweis: Titelbild: Pekic/iStock, Bild 1: PeopleImages/iStock, Bild 2: lzf/iStock, Bild 3: Alexander Chernyakov/iStock, Bild 4: pixdeluxe/iStock, Bild 5: vgajic/iStock, Bild 6: sanjeri/iStock.