Handball-Taktik

Alles Wichtige zu Angriffs- und Abwehrtaktiken

Als Sieger oder Verlierer das Handball-Feld verlassen – darüber entscheidet die richtige Taktik. Wir verraten Ihnen alles Wichtige zur Angriffs- und Abwehrtaktik im Handball und welche Fähigkeiten Mannschaften trainieren sollten. Von Kreuzen bis Empty Goal: wir sagen Ihnen, was auf keiner Taktiktafel fehlen darf.

Handball-Taktik im Training

Wichtige Fragen zur Handball-Taktik

Was bedeutet Gruppentaktik und was ist ein Taktikboard? Wir beantworten Ihnen die wichtigsten Fragen zum Thema Handball-Taktik.

Was ist Taktik im Handball?

Die Taktik im Handballspiel umfasst den Angriff und die Abwehr. Ziel des Angriffs und einer guten Angriffstaktik ist es, die Stärken der Spieler einzusetzen und sich Torchancen zu erspielen. Bei der Abwehrtaktik geht es darum, die gegnerische Mannschaft zu schwächen und Angriffe abzuwehren.

Was ist der Unterschied zwischen Individual-, Gruppen- und Mannschaftstaktik?

Ob Angriff oder Abwehr, die Handball-Taktik für ein Spiel lässt sich in drei Kategorien einteilen:

    1. Individualtaktik: einzelne Spieler
    2. Gruppentaktik: zwei bis vier Spieler
    3. Mannschaftstaktik: Verhalten der ganzen Mannschaft

Anzeige

Was ist eine Taktiktafel?

Eine Taktiktafel stellt ein Mini-Handballfeld dar. Die Tafel, die auch Taktikboard genannt wird, gibt es entweder aus Plastik oder in Form einer App. Ihr Zweck ist es, Spieltaktiken zu planen und den Spielern eine visuelle Unterstützung zu bieten, um die Taktik-Informationen besser aufzunehmen.

Zum Zubehör einer Taktiktafel aus Plastik zählen in der Regel Magnete zur Visualisierung der Spieler, Boardmarker zum Einzeichnen der geplanten Spielzüge und ein Schwamm. Alternativ können Sie ein Taktikboard auch online erstellen oder eine App nutzen.

Bei der Wahl der App sollten Sie auf folgende Features achten:

  • Einstellung der Feld-Größe
  • Wahl der Spieler-Anzahl
  • Kennzeichnung der Laufwege
  • Möglichkeit, Vorlagen zu erstellen
  • Welche Fähigkeiten müssen Mannschaften für ihre Handball-Taktik trainieren?

    Ob Angriffs- oder Abwehrtaktik– bei unzureichendem Training verhilft auch die beste Taktik nicht zum Sieg. Beim taktischen Handballspiel kommt es darauf an, dass die Mannschaft gut zusammenspielt und schnell reagieren kann. Folgende Fähigkeiten sollte Ihre Mannschaft gezielt trainieren:

  • Raumgefühl
  • Zeitgefühl
  • Formationsgefühl
  • Reaktionsvermögen
  • Anpassungsvermögen
  • Handball-Taktik – Training von Angriff und Abwehr
    Die richtige Handball-Taktik muss trainiert werden.

    Angriffstaktik im Handball

    Die Angriffstaktik im Handball besteht aus drei Taktik-Phasen und taktischen Grundlagen mit vereinzelten Tricks von Einzelspielern.

    Taktik-Phasen im Angriff

    Ein Handballspiel kann in verschiedenen Angriffsphasen gespielt werden, die auch als Wellen bezeichnet werden. Diese Wellen setzen dann ein, wenn es zu einem Ballverlust des Gegners kommt. Meist werden die Wellen durch einen Gegenstoß ausgelöst, sind also Folge einer Angriffstaktik.

    1. Welle

    Bei der ersten Welle eines Handballspiels ist die Defensive der gegnerischen Mannschaft kaum ein Thema. Der Torhüter wirft zum Beispiel einen Pass auf einen Mitspieler in der Abwehr, der die Laufrichtung zum Angriff geändert hat. Dieser Spieler kann ohne Behinderung der gegnerischen Mannschaft, die noch keine Zeit hatte, sich zu formieren, auf das Tor zulaufen.

    2. Welle

    Von einer zweiten Welle spricht man, wenn der Torabschluss über wenige Pässe stattfindet. Bis zum Torwurf vergeht wenig Zeit, da die Defensive der gegnerischen Mannschaft noch nicht komplett geordnet ist.

    3. Welle

    Bei der dritten Welle ist die Defensive der gegnerischen Mannschaft geordnet. Es handelt sich um ein geordnetes Angriffsspiel.

    Taktische Grundlagen im Angriff

    Ziel jeder Angriffstaktik im Handball ist es, in Ballbesitz zu kommen und die Chance zu nutzen, um auf das gegnerische Tor zu werfen. Wir stellen Ihnen die wichtigsten Angriffstaktiken vor.

    Tempogegenstoß

    Bei der Angriffstaktik Tempogegenstoß wird ein Fehlpass der gegnerischen Mannschaft abgefangen. Die Abwehr der eigenen Mannschaft muss schnell auf Angriff umschalten und versuchen, auf das gegnerische Tor zu spielen. Das geschieht idealerweise ohne eine geordnete Abwehr der gegnerischen Mannschaft und in wenigen Spielzügen, also als Teil der ersten oder zweiten Welle. In der Regel laufen Außenspieler den Tempogegenstoß und schließen ihn mit einem Sprungwurf ab.

    Das folgende Video von handball.inspires zeigt, wie Sie den Tempogegenstoß trainieren können:

    Schnelle Mitte

    Bei der Schnellen Mitte folgt auf den erfolgreichen Torwurf der gegnerischen Mannschaft ein schneller Spielzug, der dafür sorgen soll, dass die eigene Mannschaft Chancen auf einen Torwurf hat. Der Torwart wirft den Ball schnell zur Mittelinie, wo der Anwurf ausgeführt werden kann. Ziel ist es, die gegnerische Mannschaft zu überrumpeln und eine fehlende Abwehr auszunutzen.

    Das folgende Video zeigt, wie Bundestrainer Christian Prokop die Schnelle Mitte trainiert:

    Einlaufen

    Beim Einlaufen läuft ein Außenspieler zum Wurfkreis, um für den Angriff eine Überzahl gegenüber der gegnerischen Abwehr zu schaffen. Der Außenspieler bietet sich so als zweiter Kreisspieler an. Mehr zu den einzelnen Positionen im Handball und ihren Aufgaben erfahren Sie auch in unserem Artikel „Handball-Positionen einfach erklärt“.

    Kreuzen

    Beim Kreuzen überschneiden sich die Laufwege von zwei oder mehreren Angreifern vor der gegnerischen Abwehr. Ziel ist es, einen Pass weiterzuspielen oder auf das Tor zu schießen. Jannek Klein und Max Neuhaus von den Eulen Ludwigshafen präsentieren Ihnen im folgenden Video die Grundform des Kreuzens.

    Sperre

    Beim Sperren versucht ein Angriffsspieler den Laufweg eines Abwehrspielers der gegnerischen Mannschaft zu unterbrechen. Ziel einer Sperre ist es entweder

  • den Wurf für einen Mitspieler zu ermöglichen
  • oder die Sperre abzusetzen und als Spieler, der die Sperre gesetzt hat, selbst auf das Tor zu schießen.

  • Johannes Golla vom SG Flensburg-Handewitt zeigt, wie die perfekte Sperre gesetzt wird:

    Bonus: Kempa-Trick

    Beim Kempa-Trick wird der Ball auf einen Mitspieler vor dem gegnerischen Tor gespielt, der den Ball im Sprung fängt und den Torwurf ausführt, bevor er den Boden berührt. Der Trick ist nach dem deutschen Handballspieler Bernhard Kempa benannt.

    Wie der anspruchsvolle Kempa-Trick ausgeführt wird, zeigt das folgende Video:

    Abwehrtaktik im Handball

    Damit die Angriffstaktik im Handball Erfolg hat, muss auch die Abwehrtaktik stimmen. Es gibt drei wichtige Abwehrtaktiken, die Sie kennen sollten.

    • 6:0 Abwehr
      • Ziel der 6:0 Abwehr ist es, den eigenen Torraum so gut es geht abzuschirmen.
    • 5:1 Abwehr
      • Mithilfe einer offensiven Abwehrposition soll ein besonders wurfstarker Spielemacher der Gegner behindert werden oder das Passspiel der gegnerischen Mannschaft unterbrochen und Bälle abgefangen werden.
    • 3:2:1 Abwehr
      • Ziel der offensiven Dreilinienformation ist es, die eigene Chance auf eine Ballübernahme zu steigern.

    Tipps zur richtigen Abwehrhaltung der Spieler und der Anwendung der Abwehrtaktiken bietet unser Artikel „Handball-Abwehrtraining für Ihr Team“.

    Spieltaktische Veränderung: Empty-Goal-Taktik

    Mit den Handballregeln verändert sich auch die Handball-Taktik. Ein gutes Beispiel dafür ist die Empty-Goal-Taktik (Leeres-Tor-Taktik), die nach einer Regeländerung 2016 populär geworden ist. Statt mit sechs Feldspielern dürfen die angreifenden Mannschaften fortan mit sieben Feldspielern spielen. Ein als Torwart gekennzeichneter Spieler muss nicht mehr im Torraum stehen. Der Torhüter einer Mannschaft darf flexibel als Feldspieler eingesetzt werden.

    Anzeige

    Vorteile und Nachteile

    Die Empty-Goal-Taktik eröffnet einer Mannschaft neue Angriffsoptionen und bringt mehr Schnelligkeit in das Angriffsspiel. Gleichzeitig ist es auch ein Risikospiel, da bei Ballverlust das Tor leer stehen kann.

    Timing trainieren

    Damit die Empty-Goal-Taktik Erfolg hat, muss eine Mannschaft ihre Reaktions- und Orientierungsfähigkeit trainieren. Der Fokus sollte besonders auf dem passenden Timing beim Wechsel vom Feldspieler zum Torwart liegen.

    Mit der passenden Handball-Taktik zum Sieg

    Ob Sperre oder Gegenstoß – mit dem passenden Training perfektionieren Sie die Angriffs- und Abwehrtaktik Ihrer Mannschaft. Wie Sie das Training richtig aufbauen, verrät Ihnen unser Artikel zu „Planung des Handballtrainings“.

    Jetzt fehlt nur noch die passende Handball-Bekleidung. Lassen Sie sich von den Designs unserer Kunden inspirieren und gestalten Sie Ihre Handball-Trikots im owayo-Shop.

    Handballtrikot im Design City selbst gestalten
    Handballtrikot im Design Pivot selbst gestalten

    Sie wollen Ihr Handball-Wissen auffrischen?

    Dann empfehlen wir Ihnen unsere Magazin-Kategorie Handball und folgende Artikel:

  • Handballregeln in Kurzfassung
  • Handball-Positionen einfach erklärt
  • Die Geschichte des Handballs
  • Anzeige

    Bildernachweis: Titelbild: Tom Werner/gettyimages, Bild 2: Tom Werner/gettyimages