Fahrrad überwintern lassen

Wie Sie Ihr Fahrrad winterfest lagern

Im Winter sind Fahrräder Frost und Feuchtigkeit ausgesetzt. Deshalb ist es ratsam, dass Sie Ihr Fahrrad winterfest einlagern. Wir erklären Ihnen, wo Ihr Fahrrad überwintern kann und was Sie bei der Einlagerung beachten sollten.

  • Standort: Wo lasse ich mein Fahrrad überwintern?
  • Reinigung & Pflege vor der Einlagerung
  • Luftdruck: Wie viel Luft muss in die Reifen?
  • Fahrradbremsen winterfest einlagern: Vorsicht bei Scheibenbremsen
  • Bewegen Sie Ihr Fahrrad auch im Winter
  • Erst der Service, dann das Fahrrad winterfest lagern
  • Fahrrad überwintern: In Kürze erklärt

  • Lagern Sie Ihr Fahrrad an einem kühlen und trockenen Ort.
  • Reinigen Sie Ihr Fahrrad vor der Überwinterung, um Rost und Verschleiß vorzubeugen.
  • Fahrräder mit Scheibenbremsen dürfen nur horizontal, nicht vertikal aufgehangen werden.
  • Checken Sie regelmäßig den Reifendruck über den Winter hinweg.
  • Anzeige

    Standort: Wo lasse ich mein Fahrrad überwintern?

    Lassen Sie Ihr Fahrrad am besten an einem trockenen und vor Frost geschützten Ort überwintern. Das muss keinesfalls die Wohnung sein. Keller und Garage sind völlig ausreichend, um Ihr Fahrrad winterfest zu lagern. Wichtig ist nur, dass der Raum folgende Eigenschaften erfüllt:

  • trocken
  • kühl, aber frei von Frost
  • gut durchlüftet
  • Muss Ihr Fahrrad im Freien überwintern, können Sie es mit Decken und Planen vor Feuchtigkeit und Frost schützen. Dafür gibt es zum Beispiel sogenannte „Fahrradgaragen“, die Sie online bestellen können. Draußen ist eine Hauswand oder ein Unterstand die beste Lösung für Ihr Bike, damit es Schnee und Regen nicht direkt ausgesetzt ist.

    Reinigung & Pflege vor der Einlagerung

    Fahrrad putzen vor dem Überwintern.
    Reinigen Sie Ihr Fahrrad und untersuchen Sie es auf Schäden.

    Staub und Matsch lassen Ihr Fahrrad rosten oder die Schaltung und Bremsen schneller verschleißen. Reinigen und pflegen Sie Ihr Fahrrad deshalb, bevor Sie es einlagern. Im Frühjahr können Sie so sofort mit einem gepflegten Fahrrad in die neue Saison starten.

    Wie Sie Ihr Fahrrad richtig reinigen und pflegen, erklären wir Ihnen in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Fahrradreinigung.

    Luftdruck: Wie viel Luft muss zum Überwintern in die Reifen?

    Pumpen Sie die Reifen gut auf, bevor Sie Ihr Fahrrad über den Winter einlagern. Der maximale Luftdruck, für den die Fahrradreifen ausgelegt sind, steht auf der Reifenflanke. Befüllen Sie die Reifen nicht über den maximalen Luftdruck, da sie sonst unter Spannung stehen und Felge und Schlauch beschädigt werden.

    Fahrrad vor dem Überwintern aufpumpen.
    Die Reifen sollten auf den maximalen Luftdruck aufgepumpt sein, wenn Sie Ihr Fahrrad winterfest lagern möchten.

    Warum ist es wichtig, die Fahrradreifen mit genug Luft zu lagern?

    Der Reifen verliert mit der Zeit an Luft. Wird er platt, weil er schon beim Einlagern nur wenig Luft hatte, können Felgen, Schlauch und Mantel beschädigt werden.

    Tipp: Drehen Sie die Räder circa einmal im Monat, damit sich die Reifen nicht platt stehen und kontrollieren Sie, ob noch genug Luft im Reifen ist.

    Fahrräder aufhängen – ist das notwendig?

    Es ist es nicht zwingend notwendig, Ihr Fahrrad aufzuhängen. Ist genug Luft in den Fahrradreifen, überstehen Sie die Überwinterung problemlos. Der Vorteil: Sie können darauf verzichten, regelmäßig den Reifendruck zu prüfen.

    Fahrrad zum Überwintern aufhängen.
    Hängen Sie Fahrräder mit Scheibenbremsen nur horizontal am Rahmen auf.

    Ein anderer Aspekt ist, dass Sie durch die hängende Lagerung Platz sparen können. Hängen Sie Ihr Fahrrad aber ausschließlich horizontal auf, wenn Sie Scheibenbremsen besitzen. Bei der vertikalen Hängung können die Bremsen Luft ziehen und die Bremsperformance wird schlechter. Scheibenbremsen kommen meist bei Mountainbikes zum Einsatz.

    Fahrradbremsen winterfest einlagern: Vorsicht bei Scheibenbremsen

    Oft wird dazu geraten, Scheibenbremsen angezogen zu lagern. Das hat die folgenden zwei Gründe:

  • Luft gelangt nicht ungewollt in das Bremssystem. Somit verringert sich die Gefahr, dass Sie Ihre Scheibenbremsen nach dem Winter entlüften müssen.
  • Lagert sich Feuchtigkeit unter Ihren Bremsscheiben ab und liegen diese über den ganzen Winter an Ihrer Felge an, besteht die Gefahr von Kontaktrost.
  • Jedoch lastet ein unterschätzter Druck auf den Griffen, wenn die Bremshebel zum Beispiel mit Kabelbindern an den Griffen befestigt werden. Das kann dazu führen, dass sich Griffe oder Bremshebel abnutzen. Die beste Lösung für die Bremsen:

  • Bremsbeläge abmontieren, um Kontaktrost zu vermeiden
  • Bike nicht vertikal hängend lagern
  • Wichtig: Vor der ersten Fahrt sollten Sie den Druckpunkt Ihrer Bremse trotzdem prüfen. Tritt die Bremskraft ungewohnt spät ein, ziehen Sie beide Bremshebel schnell hintereinander an. Hilft das nicht, sollten Sie Ihre Scheibenbremsen entlüften lassen.

    Anzeige

    Bewegen Sie Ihr Fahrrad auch im Winter

    Vergessen Sie Ihr Fahrrad nicht im Winterlager! Möchten Sie sicher gehen, dass es den Winter gut übersteht, sollten Sie Ihr Fahrrad alle ein bis zwei Monate überprüfen und bewegen:

  • Luftdruck im Reifen prüfen
  • Bremshebel ziehen, um Bremsflüssigkeit in den Bremsen zu halten
  • Federgabel einfedern, um Öl in die Dichtungen zu drücken
  • Erst der Service, dann das Fahrrad winterfest lagern

    Geben Sie Ihr Fahrrad schon vor der Winterpause in den Service und überprüfen Sie es während der Reinigung auf Schäden. So können Sie im Frühjahr spontan mit der ersten Radtour in die neue Saison starten.

    Gerade bei Fahrrädern, die häufig genutzt werden und großen Belastungen ausgesetzt sind (zum Beispiel Rennrad und Mountainbike), lohnt sich ein Service ein- bis zweimal pro Jahr.

    Wie auch Sie richtig überwintern

    Nicht nur das Bike muss überwintern, auch für Sie heißt es die Wintermonate gut zu überstehen. Dafür haben wir folgende Ideen für Sie:

    Fahrradfahren im Winter.
    Die Bike-Saison muss im Winter nicht zu Ende sein.

    Biken bei Schnee

    Sie möchten erst gar nicht auf Ihre Touren verzichten oder stoßen auch im Frühjahr noch auf Schnee? In unserem Artikel „Radsport im Winter“ finden Sie Tipps zum sicheren Radfahren bei Schnee.

    Neue Radkleidung für die nächste Saison

    Steigern Sie die Vorfreude mit einem neuen Sporttrikot. In unserem 3D-Konfigurator können Sie Radtrikots in Ihrem ganz eigenen Design entwerfen.

    Radtrikot Langarm selbst gestalten

    Radtrikot CL3 Basic Langarm

    Zum Radtrikot »

    Mountainbike Trikot selbst gestalten

    ML6 Hero Downhill Trikot Damen

    Zum Mountainbike-Trikot »

    Winter Überschuhe selbst gestalten

    Überschuhe Winter CASW5 Pro

    Zu den Überschuhen »

    Weitere Radsportbekleidung, auch zum selbst gestalten, finden Sie in unserem Online Shop.

    Ausgleichstraining starten

    Fit durch den Winter – Besonders beim Radsport ist Ausgleichstraining wichtig. Warum also nicht auch die Wintermonate nutzen? In unserem Artikel „Ausgleichstraining im Radsport – So bleiben Sie fit und gesund“ erklären wir Ihnen, warum Ausgleichstraining so wichtig ist und welche Sportarten sich dafür eignen.

    Anzeige

    Bildnachweise: Titelbild: laughingmango/iStock, Bild 1: Arnon Meejumnong / EyeEm/iStock, Bild 2: Jinnaritt Thongruay / EyeEm/iStock, Bild 3: Wisanuwat Sensiriworawong / EyeEm/iStock, Bild 4: Cavan Images/iStock.