Basketball-Positionen: Aufgaben, Skills und Training

Alles Wichtige zu Point Guard, Small Forward und Co.

Welche Skills benötigt ein Shooting Guard und was sind seine Aufgaben? Wir stellen Ihnen die fünf Basketball-Positionen vor und verraten, wie Sie Ihre Fähigkeiten gezielt trainieren können.

Positionen im Basketball

Kurz erklärt: Welche Basketball-Positionen gibt es?

Fünf Spieler auf dem Court, sieben auf der Reservebank – so sieht die Spielaufstellung einer Basketball-Mannschaft aus. Zwar spielen immer mehr Basketballer als Allrounder und auch die Taktik ändert sich, dennoch werden die Spieler klassischerweise einer der fünf Positionen zugeordnet:

  • Point Guard
  • Shooting Guard
  • Small Forward
  • Power Forward
  • Center
  • Daneben gibt es noch verschiedene inoffizielle Kombinationen, bei denen die Spieler auf zwei Basketball-Positionen spielen oder die Fähigkeiten und körperlichen Voraussetzungen für unterschiedliche Positionen mitbringen:

  • Combo Guard
  • Swingman
  • Point Forward
  • Tweener

  • Wir stellen Ihnen die fünf Basketball-Positionen und die vier Kombinations-Positionen im weiteren Verlauf des Artikels genauer vor.

    Die folgende Grafik bildet die Positionen auf dem Basketballfeld ab:

    Übersicht über Basketball-Positionen auf dem Feld
    Übersicht über alle fünf Basketball-Positionen auf dem Feld.

    Die Basketball-Positionen: Aufgaben, Skills und Training

    Von groß bis sehr groß, mit Fokus auf Schnelligkeit oder Sprungkraft – jede der fünf Positionen im Basketball erfüllt unterschiedliche Aufgaben und muss verschiedene Skills mitbringen. Wir erklären Ihnen die Basketball-Positionen und stellen bekannte Spieler vor.

    Point Guard

    Der Point Guard wird in Deutschland Einser oder Aufbauspieler genannt. Meist gilt er auch als Playmaker, also Spielmacher.

    Aufgaben

    Als Aufbauspieler setzt der Point Guard die Anforderungen des Trainers um. Er zeigt dem Team die Spielzüge an, verteilt Pässe und führt Offensivaktionen aus. In der Defensive versucht er den besten Ball-Handler der gegnerischen Mannschaft aus dem Konzept zu bringen. Zusammen mit dem Shooting Guard bildet der Point Guard den Backcourt, das „hintere Feld“; seine Aufgabe ist, den Ball nach vorne zu spielen.

    Skills

    Ein Point Guard zeichnet sich vor allem durch seine Schnelligkeit aus, muss aber auch sehr gute Dribbelfähigkeiten besitzen. Er muss in der Lage sein, die Übersicht über das Spiel zu behalten, und ein großes Spielverständnis mitbringen.

    Anzeige

    Körperliche Voraussetzungen

    Der Aufbauspieler ist meist der kleinste Spieler der Mannschaft. In der NBA messen die Männer in der Regel zwischen 1,88 Meter und 1,94 Meter.

    Bekannte Spieler

    Zu den bekanntesten Point Guards in der Basketball-Geschichte der NBA zählen:

  • Magic Johnson (1979–1991, 1996)
  • Stephen Curry (2009–heute)
  • John Stockton (1984–2003)
  • Oscar Robertson (1960–1974)
  • Isiah Thomas (1981–1994)

  • Fun Fact: Magic Johnson wurde 2007 vom US-Sportsender ESPN zum besten Point Guard aller Zeiten gekürt. Mit seinen 2,06 Metern ist Johnson ein wirkliches Ausnahmetalent unter den Point Guards, besonders was seine Körpergröße angeht.

    Training für den Point Guard

    Dribbling, Pässe und Würfe aus der Distanz – das sollte Teil jedes Point-Guard-Trainingsplans sein.

    Coach Damin Altizer von DeepGame stellt Ihnen ein komplettes Point-Guard-Workout vor:

    Shooting Guard

    Der Shooting Guard ist auch als Two Guard, Off Guard und im Deutschen als erster Flügelspieler bekannt. Diese Basketball-Position bildet zusammen mit dem Point Guard den Backcourt.

    Aufgaben

    Zu den Aufgaben des Shooting Guards zählen das Freilaufen und Distanzwürfe auf den Korb. Er muss in der Lage sein, auch die Aufgaben des Point Guards zu übernehmen, spielt aber offensiver.

    Fun Fact: Bis in die 1940er-Jahre war das Passspiel die Hauptaufgabe der Shooting Guards. Erst mit der Entwicklung einer neuen Wurftechnik, des einhändigen Sprungwurfs, konnte auch der Flügelspieler Korbwürfe auszuführen.

    Skills

    Shooting Guards müssen besonders wendig und schnell sein. Daneben ist es wichtig, dass sie auch aus der Distanz zielsicher werfen und Dreipunktewürfe ausführen können.

    Körperliche Voraussetzungen

    Der Shooting Guard ist meist größer und schwerer als der Point Guard, gehört aber mit ihm zu den kleinsten Spielern auf dem Feld. In der NBA sind die meisten Shooting Guards zwischen 1,90 und 2 Metern groß.

    Fun Fact: Bis in die 1980er Jahren waren die Shooting Guards nur wenig größer als die Point Guards. Das änderte sich mit Spielern wie Michael Jordan, die einen Trend zu bis zu 2 Meter großen Flügelspielern anstießen.

    Bekannte Spieler

    Zu den berühmtesten Shooting Guards in der NBA zählen:

  • Michael Jordan (1984–2003)
  • Kobe Bryant (1996–2016)
  • James Harden (2009–heute)
  • Dwayne Wade (2003–2019)
  • Jerry West (1960–1974)
  • Training für den Shooting Guard

    Auf dem Trainingsplan für Shooting Guards sollte vor allem Ballhandling und Wurftraining mit Fokus auf Dreipunktewürfen stehen.

    Coach Collin Castellaw von ShotMechanics präsentiert Ihnen drei Shooting Drills für Shooting Guards:

    Kombination: Combo Guard

    Shooting Guard trifft auf Point Guard – aus dieser Verbindung geht die Basketball-Position des Combo Guards hervor. Die Kombination ist eine inoffizielle Bezeichnung für Spieler, die sowohl auf der Basketball-Position des Point Guards als auch des Shooting Guards spielen können. Der Combo Guard unterteilt sich in drei Arten:

    1. Shooting Guards, die besonders gut im Passen sind und ein Spiel lenken können. Dadurch können sie auch auf der Position der Point Guards spielen.

    2. Point Guards, die auch als Shooting Guards spielen können. Sie sind in der Lage das Spiel zu führen, aber auch selbst Körbe zu werfen. Sie sind meist etwas größer als die klassischen Point Guards und gut im Werfen auf Distanz.

    3. Shooting Guards, die unter 1,90 Meter groß sind und damit so groß wie ein durchschnittlicher Point Guard. Sie spielen aggressiver als ein Point Guard, können die Position des Shooting Guards aber aufgrund der geringen Körpergröße nicht komplett ausfüllen.

    Anzeige

    Small Forward

    Der Small Forward, auch als Dreier oder Flügelspieler bekannt, gilt als der Allrounder einer Mannschaft. Er bildet mit dem Power Forward und dem Center den Front Court, das vordere Feld.

    Aufgaben

    Der Small Forward spielt offensiv wie auch defensiv. Er muss in der Lage sein, aus der Mitteldistanz sowie von der Dreierlinie den Korb zu treffen. In der Defensive zählt es zu seinen Aufgaben, den Dreipunktewurf des Gegners zu verhindern.

    Skills

    Ein Small Forward ist meist der athletischste Spieler einer Mannschaft. Er muss besonders flink sein und über eine sehr gute Sprungkraft verfügen. Daneben besticht er durch seine exzellente Dribbelfähigkeit.

    Körperliche Voraussetzungen

    Ein Small Forward ist in der Regel stark und besonders athletisch. In der NBA sind Small Forwards meist zwischen 1,98 Meter und 2,06 Meter groß.

    Bekannte Spieler

    Von Bird bis Pippen – das sind die bekanntesten Small Forwards aus der NBA-Geschichte:

  • LeBron James (2003–heute)
  • Larry Bird (1979–1993)
  • Kevin Durant (2007–heute)
  • Julius Erving (1971–1987)
  • Scottie Pippen (1987–2004)

  • Fun Fact: Larry Bird spielte seine gesamte aktive Basketball-Karriere für die Boston Celtics. Er trug die Nummer 33 auf dem Trikot. Die legendäre Nummer wurde bis heute von den Celtics nicht wieder neu vergeben.

    Training für den Small Forward

    Ein Small Forward sollte vor allem seine Ausdauer und Kraft trainieren. Daneben stehen natürlich Korbwürfe auf dem Plan.

    Coach Alex von THINCPRO Basketball präsentiert Ihnen fünf Scoring Moves für Small Forwards:

    Kombination: Swingman

    Ein Swingman, auch als Guard Forward bekannt, kann auf zwei Basketball-Positionen spielen: als Shooting Guard und Small Forward. Swingmen sind in der Regel zwischen 1,95 und 2,05 Metern groß.

    Power Forward

    Der Power Forward ist der kraftvolle Angriffsspieler einer Mannschaft. Er ist ein Hybrid aus Small Forward und Center, der nah am Korb spielt.

    Aufgaben

    Zu den Aufgaben des Power Forwards zählen das Holen von Rebounds und das Stellen von Screens und Blocks in der Defensive. Der Power Forward versucht gegnerische Abwehrspieler zu blockieren und ihnen den Ball wegzuschlagen. Seit einigen Jahren werden mehr Erwartungen an Power Forwards gestellt. So sollen sie auch in der Lage sein, Dreier zu werfen, und spielen immer öfter mit dem Gesicht zum gegnerischen Korb.

    Skills

    Power Forwards müssen viel Kraft haben, um die Angriffe der Gegner unter dem Korb abzublocken. Gleichzeitig müssen sie sehr gut im Werfen sein.

    Körperliche Voraussetzungen

    Power Forwards sind besonders stark und meist die zweitgrößten Spieler eines Teams. In der NBA sind sie in der Regel zwischen 2,07 Meter und 2,12 Meter groß.

    Bekannte Spieler

    Basketball ohne Nowitzki und Garnett – kaum denkbar. Diese Spieler zählen zu den bedeutendsten Power Forwards der NBA-Geschichte:

  • Dirk Nowitzki (1998-2019)
  • Tim Duncan (1997-2016)
  • Kevin Garnett (1995-2016)
  • Karl Malone (1985-2003)
  • Charles Barkley (1984-2000)


  • Fun Fact: Charles Barkley trug den Spitznamen „The Round Mound of Rebound“, was eine Anspielung auf seine Statur war. Mit seinen 1,98 Metern Körpergröße war er eigentlich zu klein und gleichzeitig zu stämmig für einen Power Forward.

    Training für den Power Forward

    Als Power Forward sollten Sie vor allem das defensive Körperspiel und das Punkten aus Distanz und am Brett trainieren.

    Das folgende Video von 1x1Sport zeigt Ihnen den Drill „Spin-Move & Täuschung am Korb“ für Power Forwards:

    Kombination: Point Forward

    Point Forwards sind Spieler, die auf der Basketball-Position eines Forwards spielen, obwohl sie die Fähigkeiten eines Point Guards mitbringen. Grund für den Positions-Wechsel ist die Körpergröße eines Point Forwards. Sie sind größer als ein Point Guard, verfügen aber über ähnliche Fähigkeiten im Ballhandling und der Spielübersicht.

    Center

    Der Center, auch als Innenspieler, Fünfer oder „Big Man“ bekannt, spielt in der Zone unter dem Korb und ist der größte Spieler einer Mannschaft.

    Aufgaben

    Ein Center muss unter dem Korb Rebounds holen, sich durchsetzen und in der Lage sein, auch mit dem Rücken zum Korb zu spielen. Spieler auf dieser fünften Basketball-Position spielen sowohl in der Offensive als auch in der Defensive.

    Anzeige

    Skills

    Neben seiner Größe und Kraft muss ein Center idealerweise auch sehr wendig und schnell sein. Daneben ist es wichtig, dass der Spieler sehr gut werfen kann.

    Körperliche Voraussetzungen

    Center sind die größten und kräftigsten Spieler im Team. In der NBA misst ihre Körpergröße in der Regel 2,08 Meter bis 2,16 Meter.

    Bekannte Spieler

    Zu den bekanntesten Center-Spielern aus der NBA zählen:

  • Shaquille O’Neal (1992-2011)
  • Kareem Abdul-Jabbar (1969-1989)
  • Bill Russell (1956-1969)
  • Wilt Chamberlain (1959-1973)
  • Hakeem Olajuwon (1984-2002)

  • Fun Fact: Obwohl Kareem Abdul-Jabbar 1989 seine aktive Spieler-Karriere beendete, hält er noch heute mit 38.387 Punkten den Rekord der meisten Punkte in der NBA-Geschichte.

    Training für den Center

    Center müssen besonderen Fokus darauf legen, ihre Sprungkraft und Schnelligkeit zu trainieren. Wichtig ist auch, dass sie das Spiel mit dem Rücken zum Korb üben und die Korbleger-Technik beherrschen.

    Im folgenden Video von 1x1Sport wird Ihnen die „Big Man“-Übung für Center-Spieler vorgestellt, die das Spiel mit dem Rücken zum Korb trainiert:

    Kombination: Tweener

    Tweener ist eine inoffizielle Bezeichnung für einen Basketballspieler, den man keiner Position zuordnen kann. Sie bringen unterschiedliche körperliche und spielerische Voraussetzungen mit, die jedoch nicht genau auf eine Position im Basketball passen, und werden daher flexibel eingesetzt.

    Ob Kareem Abdul-Jabbars Lakers-Trikot mit der 33 oder Michael Jordans Chicago-Bulls-Trikot mit der Nummer 23, das 2020 für 320.000 Dollar versteigert wurde – mit der passenden Basketball-Bekleidung spielt es sich besser. In unserem owayo-Shop können Sie Ihr Basketball-Trikot individuell gestalten. Lassen Sie sich dazu auch von den Designs unserer Kunden inspirieren:

    Herren Basketballtrikot im Design Fire bei owayo selbst gestalten

    SSV Schrobenhausen

    Design Fire
    Design im Konfigurator laden

    Herren Basketballtrikot im Design Acid bei owayo selbst gestalten

    Post-Sportverein Nürnberg e.V.

    Design Acid
    Design im Konfigurator laden

    Sie haben Interesse an noch mehr Basketball-Themen, dann empfehlen wir Ihnen folgenden Magazinbeiträge:

  • So planen & gestalten Sie ein effektives Basketball-Training
  • Strategische Spielzüge: Taktische Grundlagen im Basketballspiel
  • Basketball-Übungen für zuhause
  • Quartett zum Ausdrucken: Die 32 größten Basketball-Legenden
  • Anzeige

    Bildernachweis: Titelbild: Hello Africa/gettyimages, Bild 2: owayo